Neues aus Neusprechland

Die neuesten* Sprachverrenkungen aus dem politisch korrekten Neusprechland: 

Wenn Homosexualität gemeint ist wird nicht mehr von „sexueller Orientierung“ sondern von „sexueller Positionierung“ gesprochen. (Hier)

Statt von Mann oder Frau wird schon seit längerem die Bezeichnung „männlich bzw. weiblich sozialisierte Person“ verwendet. Neueste Entsdeckung „männlich gelesene Person“ bzw. „weiblich gelesene Person“ denn: Geschlecht soll ja nur ein „Konstrukt“ der Gesellschaft sein.

*oder zumindest von uns aktuell entdeckten

Advertisements

5 Kommentare on “Neues aus Neusprechland”

  1. hottehü sagt:

    “männlich bzw. weiblich sozialisierte Person”

    du bist leider nicht auf dem laufenden. frauen nennt man „als frauisiert gelesene person“.
    http://reclaimsociety.wordpress.com/2012/07/07/gedachtnisprotokoll-und-stellungnahme-bezuglich-der-ausstellung-tatort-stadion-ii-fusball-und-diskriminierung-und-den-geschehnissen-in-den-raumen-des-new-york-im-bethaniens/

    das ist natürlich auch nicht korrekt, denn es müsste person_in* heißen.

    feministinnen nennen sich mittlerweile nicht mehr feminist_innen sondern feminist_inn_en.

    ich* schreibe in vorauseilender frömmelei nunmehr jedes wort, dass im entfernsten eine als person_in* gelesene person_in* bezeichnet, mit gap und stern und bringe bei im wort feministinnen ganze 4 gaps mit stern nebst diversen (siehe diversity!) sonderzeichen zum einsatz: fem_in_ist_inn_en*§$%&?°^≠


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s